…über Klangwelten

Samstag, 26. November 2022, 19:30 Uhr

Oetiker: © wildundleise // Brotbeck: © Simon Schwarz

Adrian Oetiker
Klavier

Roman Brotbeck
Moderation

Claude Debussy (1862-1918)

Images I
Reflets dans l’eau
Hommage à Rameau
Mouvement

Images II
Cloches à travers les feuilles
Et la lune descend sur le temple qui fut
Poissons d’or

Préludes
eine Auswahl

„Der Klang des Meeres, die Linie des Horizonts, der Wind in den Blättern, der Schrei eines Vogels – all das hinterlässt Spuren in uns. Und plötzlich, ganz ohne Absicht, ergiesst sich eine dieser Erinnerungen und findet ihren Ausdruck in musikalischer Sprache… Ich möchte meine inneren Landschaften singen, mit der Kunstlosigkeit eines Kindes.“ Das war der Wunsch des grossen Klangmagiers Claude Debussy, dessen Klaviermusik im 5. Klanglichter-Konzert 2022 von Adrian Oetiker gespielt wird: Reflexionen über Klangwelten.

Der Musikwissenschafter und Forscher Roman Brotbeck moderiert den Abend. Er gibt weitere Einblicke in diese inneren Bilder und die Welt der Poesie einer unglaublich faszinierenden musikalischen Sprache, welche schon Walter Giesking in ihren Bann gezogen hat: „Ich glaube, dass in Debussys Musik der Einklang mit den Kräften des Lebens und der Natur spürbar ist im Sinne des Einverständnisses mit der Natur, im Sinne der Bewunderung ihrer Schönheit – und diese überpersönlichen Empfindungen, die Debussy in vollendetster musikalischer Klangform gestaltet hat, zusammen mit der Farbenpracht, dem Farbenreichtum und der Eigenart seiner Tonsprache, machen seine Musik so schön, dass jeder musikempfängliche Mensch davon berührt werden muss.“

Eintrittskarten: CHF 38.-
Schüler und Studenten: CHF 23.-

Abonnement für 5 Konzerte 2022: CHF 165.-

Mitglieder der Konzertgesellschaft Klanglichter: CHF 5.- Rabatt auf alle Ticketpreise

Türöffnung: 19 Uhr